Erfolgsgeschichten

Für Sie haben wir verschiedene Projekte und Anwendungen zusammengestellt, die beschreiben, wie Unternehmen die Möglichkeiten der Digitalisierung nutzen, um mit neuen Techniken oder Geschäftsmodellen ...

  • die Kundenzufriedenheit zu erhöhen

  • Kosten zu reduzieren

  • Zeit einzusparen

  • effektiver zu werden, damit die Mitarbeiter mehr Zeit für die direkte Kommunikation mit dem oder für den Kunden haben

  • den Kunden mehr Qualität oder Leistung zu bieten.

Bausteine einer erfolgreichen Video-Strategie: Wie der Stifterverband online punktet

23.08.2019|

Bausteine einer erfolgreichen Video-Strategie: Wie der Stifterverband online punktet Hintergrund Der Stifterverband ist eine Gemeinschaftsinitiative von Stiftungen und Unternehmen, die in den Bereichen Bildung, Wissenschaft und Innovation berät, vernetzt und fördert. Der Stifterverband hat rund 3.000 Mitglieder aus der Wirtschaft, zudem betreut er rund 650 gemeinnützige Stiftungen, die jeweils eigene Ziele verfolgen. Die Kreative KommunikationsKonzepte GmbH, kurz K3, setzt mit ihrem Geschäftsführer Gerhard Schröder Geschichten und Themen rund um Produkte und Dienstleistungen mit modernen (360 Grad-) Videos, AR oder VR um. Dabei stehen weniger Einzelmaßnahmen als vielmehr eine strategisch ausgerichtete Kommunikation – oft über verschiedenste Plattformen und längere Zeiträume – im Vordergrund. Zum Beginn der Zusammenarbeit 2012 agierte der [weiterlesen]

Neue 3D-Druckverfahren und Werkstoffe auch für komplexe Geometrien

11.07.2019|

Wie ein mittelständisches Unternehmen von der Expertise eines externen Konstruktionsbüros profitierte. Süß & friends, gegründet von Maschinenbau-Ingenieur Philipp Süß, ist eines der im Digitalen Pott vertretenen Unternehmen. Es bietet dem Mittelstand den Zugang zu digitalen Fertigungsverfahren. Einer der Kunden fertigt Sondermaschinen für die Verpackungsindustrie und war auf der Suche nach einer neuen Fördermöglichkeit für die in der Produktion verwendeten Klebstoffe. Die Lösung basiert auf neuen, additiven Fertigungsmethoden – und bietet damit zugleich einen branchenübergreifenden Blick auf neue Möglichkeiten, die durch die Digitalisierung entstehen. Bereiche Maschinenbau, Industrie, Konstruktion und Fertigung, 3D-Druck Herausforderungen Technische Ausarbeitung eines komplexen Bauteils Auswahl eines geeigneten Herstellungsverfahrens und des geeignetsten Werkstoffs Standardisierung aller Herstellungsschritte [weiterlesen]

CrossFit Pottbox setzt auch im Back-Office auf digitale Unterstützung für reibungsfreie Abläufe

14.02.2019|

Erfolgsgeschichte | Crossfit Pottbox CrossFit Pottbox setzt auch im Back-Office auf digitale Unterstützung für reibungsfreie Abläufe Gerrit und Lars Hüls gründeten im April 2018 gemeinsam mit Michel Fragemann die CrossFit Pottbox. Unter dem Motto „Der Weg ist das Ziel“ bieten sie ihren Kunden gemeinsam mit angestellten Trainern ein Fitness-Programm mit unterschiedlichen Elementen aus den Bereichen Kraft, Ausdauer, Gymnastik und Mobility. Bereiche Sport, Fitness, Wellness, Kursanbieter, Training Herausforderungen Eindeutige Positionierung im Markt erreichen Unterschiedliche Kundengruppen ansprechen Digitalisierungsmöglichkeiten ausschöpfen Lösung Beratung mittels Agentur Analyse potenzieller Kundengruppen Recherche und Einsatz von Branchen-Software und geeigneten Apps Kundenzentrierte Herangehensweise Vorteile Digitalisierung strukturiert das Back-Office [weiterlesen]

Digitale Poststelle befreit Anwälte und Insolvenzverwalter von Routineabläufen

18.12.2018|

Ein großer Insolvenzverwalter aus dem Ruhrgebiet hat das Bearbeiten seiner täglich anfallenden Eingangspost neu aufgestellt. Im Scan-Center der Gehring Group werden die papiergebundenen Dokumente täglich gescannt und automatisch den jeweiligen elektronisch geführten Fallakten zugeordnet. Der ganzheitliche Digitalisierungsprozess löst die Medienbrüche zugunsten effizienter Workflows auf und entbindet die zehn Insolvenzanwälte von zeitraubenden Verwaltungsaufgaben. [weiterlesen]

Traditionsreiche Essener Kerzenmanufaktur vertreibt individuell gestaltbare Taufkerzen online

17.12.2018|

Wie ein sehr traditionell arbeitender Handwerksbetrieb sinnvoll an der digitalen Transformation teilhaben, sich damit moderne Vertriebswege schaffen und neue Kundengruppen erschließen kann – diesen Fragen stellten sich Christian Kaufhold, Geschäftsführer der Heuschmid Kerzen GmbH und Thorsten Spies, Geschäftsführer der OFIGO GmbH & Co. KG im Interview für den Digitalen Pott. [weiterlesen]

Akzeptierte Digitalisierung einer dezentralen Vertriebsorganisation

22.11.2018|Schlagwörter: |

Erfolgsgeschichte | Interaction Room Akzeptierte Digitalisierung einer dezentralen Vertriebsorganisation Transparenz, Geschwindigkeit und Einfachheit als wesentliche Erfolgsfaktoren Hintergrund Mit zunehmendem Wettbewerb sind effiziente Vertriebsprozesse der Schlüsselfaktor für den Unternehmenserfolg. Vor allem, wenn der Vertrieb persönlich geschieht und dezentral organisiert ist, setzen Betriebe, Unternehmen und Konzerne auf die Digitalisierung der Prozesse, denn schließlich sollen sich die Vertriebsmitarbeiter auf die Kunden konzentrieren. Apps zur Unterstützung des mobilen Vertriebs sind heute die Regel, sprich: Preislisten sind ebenso wie Produkt- und Servicekataloge auf Smartphones oder Tablets verfügbar und werden gemeinsam mit Funktionen zur Auftragserfassung sowie der Verwaltung von Kundendaten verwendet. Entscheidend für den Verkaufserfolg ist jedoch die Dauer von einer [weiterlesen]

Stage Automation: konfigurierbare Software für die Bühnenautomatisierung

15.04.2018|

Nicht nur Schauspieler sind echte Meister der Verwandlung. Auch die Bühnen in Theatern und Opernhäusern sind wahre Multitalente. In nur wenigen Augenblicken sorgt eine ausgefeilte Technik dafür, dass Ebenen versenkt oder angehoben werden, sich Flächen drehen und Vorhänge auf- oder niedergehen. Ausgeführt werden diese mechanischen Veränderungen von verschiedenen Motoren. Diese treiben diverse Achsen an, welche wiederum Seile auf- oder abwickeln, um Objekte zu heben, herabzulassen oder zu ziehen. Doch die Regie dafür übernehmen Automatisierungshardware und speicherprogrammierbare Steuerungen, wie sie auch in der Industrie eingesetzt werden. [weiterlesen]

Tischlermeister nutzt Internet erfolgreich als neuen Vertriebsweg

15.04.2018|

In der Tischlerei in Essen-Schönebeck duftet es urig nach Holz. Dort an der Wachtstraße, wo einst ein Bahnwärter am Übergang der Eisenbahnlinie Heißen–Osterfeld Wacht hielt, geht Tobias Geier mit seiner „Holzmanufaktur“ heute neue Wege. Neben den klassischen Tätigkeiten, wie der Herstellung von Fenstern und Türen, fertigt der Tischlermeister gemeinsam mit seinem Angestellten und Tischlergesellen Cedric Henning einzigartige Möbelstücke, individuelle Anfertigungen nach Kundenwünschen oder schicke Accessoires für ein stylisches Zuhause. Das Besondere: Viele der Produkte vertreibt er inzwischen auch über seinen Internet-Shop – mit wachsendem Erfolg. Für die Beratung, Entwicklung und Umsetzung hat er sich der Essener Design- und Kommunikationsagentur „erfüllbar“ anvertraut. [weiterlesen]

App für Mittelständler in der Gesundheitsbranche: Praxissoftware mit Abrechnungsservice verhindert Fehler

02.04.2018|Schlagwörter: |

Physiotherapeuten arbeiten an der Schnittstelle zwischen Arzt, Patient und Krankenkassen. Korrekte Daten sind hier nicht nur für die Kommunikation, sondern auch die Abrechnung enorm wichtig. Dabei offenbaren sich in der Praxis immer wieder Fehlerquellen, die die Zusammenarbeit erschweren.[weiterlesen]

Analoge betriebliche Abläufe sauber digital umgesetzt

02.04.2018|

Das Unternehmen BAR-TEK® ist Spezialist für Motoren-Tuning. Hier geht es nicht um ein Tuning im Sinne von Tieferlegen oder breiter machen, sondern um das Ausreizen der größtmöglichen Leistung des Antriebsaggregats. Dafür unterhält BAR-TEK® sowohl einen eigenen Prüfstand als auch Prüfgeräte und bietet neben der Entwicklung eigener Teile auch Kundenumbauten an. Der Inhaber des Unternehmens arbeitete früher unter anderem als leitender Motoren-Ingenieur bei Ralf Schumacher im Formel 1-Rennstall von Toyota und blickt neben einer 10-jährigen Tätigkeit in der Königsklasse des Automobilsports auf insgesamt 15 Jahre Motorsport-Erfahrung zurück. [weiterlesen]

next:classroom

16.03.2018|Schlagwörter: |

Greifen heißt begreifen! Doch die Wirklichkeit der E-Learning-Welt sieht leider ganz anders aus, da die Bildungsangebote die Möglichkeiten der neuen Mobilität nicht ausschöpfen. Stattdessen starrt der Lernwillige lediglich auf sein Smartphone oder Tablet – und lässt andere, für das Lernen wichtige Sinneskanäle außen vor. Aber mit dem Siegeszug der mobilen Geräte mit ihren Sensoren und ihrer Beweglichkeit eröffnen sich fantastische Möglichkeiten, die Informationen mit vielen Sinnen erfahrbar zu machen.[weiterlesen]

Wie gute Texte Unternehmenspräsenzen im Netz sichtbarer machen

02.01.2018|Schlagwörter: |

Best-Practice-Beispiel | Metamorphose Wie gute Texte Unternehmenspräsenzen im Netz sichtbarer machen Relevante Inhalte, Verwertbarkeit in sozialen Medien und Kompatibilität mit Smartphones spielen eine große Rolle Hintergrund Mit der zunehmenden Relevanz von Onlineauftritten für den Unternehmenserfolg vor allem von kleineren und lokal oder regional ausgerichteten Betrieben ist für viele Unternehmen das Online-Marketing längst zentraler Bestandteil der Werbestrategie geworden. In der Vergangenheit lautet das Credo des Online-Marketings Suchmaschinenoptimierung (SEO) und Suchmaschinenwerbung (SEA), sprich: Nutzung von Google-AdWords. An diese Stelle tritt heute die Erweiterung der Marketingpalette um das Content-Marketing. Dieses ergänzt die beiden oben genannten Disziplinen mit der Veröffentlichung informativer (nicht werbelastiger) Texte, die im Nachrichten- oder Blogbereich [weiterlesen]

Impuls KW – digitale Plattform für KWK-Anlagen

04.01.2017|

Das Thema „dezentrale Energieversorgung“ gewinnt vor allem für das produzierende Gewerbe mit seinem hohen Energiebedarf zunehmend an Bedeutung. Immer mehr Unternehmen beziehen ihren Energiebedarf aus dezentralen Energieerzeugungsanlagen, zu denen auch die Kraft-Wärme-Kopplungs-Anlagen (KWK) zählen, die gleichzeitig elektrische und nutzbare thermische Energie erzeugen. Allerdings verfügten die Betreiber der KWK-Anlagen bisher nicht über ein geeignetes Werkzeug, um wichtige Parameter visuell darzustellen. Die Wärmegesellschaften Bayernwerk Natur und Avacon Natur, beide Tochtergesellschaften der E.ON SE, suchten eine innovative digitale Lösung für diese Herausforderung, welche die OFIGO GmbH & CO. KG entwickelte.[weiterlesen]