Digitale Poststelle befreit Anwälte und Insolvenzverwalter von Routineabläufen

Ein großer Insolvenzverwalter aus dem Ruhrgebiet hat das Bearbeiten seiner täglich anfallenden Eingangspost neu aufgestellt. Im Scan-Center der Gehring Group werden die papiergebundenen Dokumente täglich gescannt und automatisch den jeweiligen elektronisch geführten Fallakten zugeordnet. Der ganzheitliche Digitalisierungsprozess löst die Medienbrüche zugunsten effizienter Workflows auf und entbindet die zehn Insolvenzanwälte von zeitraubenden Verwaltungsaufgaben.

Digitale Poststelle befreit Anwälte und Insolvenzverwalter von Routineabläufen2019-01-22T16:26:42+02:00

Traditionsreiche Essener Kerzenmanufaktur vertreibt individuell gestaltbare Taufkerzen online

Wie ein sehr traditionell arbeitender Handwerksbetrieb sinnvoll an der digitalen Transformation teilhaben, sich damit moderne Vertriebswege schaffen und neue Kundengruppen erschließen kann – diesen Fragen stellten sich Christian Kaufhold, Geschäftsführer der Heuschmid Kerzen GmbH und Thorsten Spies, Geschäftsführer der OFIGO GmbH & Co. KG im Interview für den Digitalen Pott.

Traditionsreiche Essener Kerzenmanufaktur vertreibt individuell gestaltbare Taufkerzen online2019-01-22T16:27:42+02:00

Stage Automation: konfigurierbare Software für die Bühnenautomatisierung

Nicht nur Schauspieler sind echte Meister der Verwandlung. Auch die Bühnen in Theatern und Opernhäusern sind wahre Multitalente. In nur wenigen Augenblicken sorgt eine ausgefeilte Technik dafür, dass Ebenen versenkt oder angehoben werden, sich Flächen drehen und Vorhänge auf- oder niedergehen. Ausgeführt werden diese mechanischen Veränderungen von verschiedenen Motoren. Diese treiben diverse Achsen an, welche wiederum Seile auf- oder abwickeln, um Objekte zu heben, herabzulassen oder zu ziehen. Doch die Regie dafür übernehmen Automatisierungshardware und speicherprogrammierbare Steuerungen, wie sie auch in der Industrie eingesetzt werden.

Stage Automation: konfigurierbare Software für die Bühnenautomatisierung2019-06-03T13:19:05+02:00

Tischlermeister nutzt Internet erfolgreich als neuen Vertriebsweg

In der Tischlerei in Essen-Schönebeck duftet es urig nach Holz. Dort an der Wachtstraße, wo einst ein Bahnwärter am Übergang der Eisenbahnlinie Heißen–Osterfeld Wacht hielt, geht Tobias Geier mit seiner „Holzmanufaktur“ heute neue Wege. Neben den klassischen Tätigkeiten, wie der Herstellung von Fenstern und Türen, fertigt der Tischlermeister gemeinsam mit seinem Angestellten und Tischlergesellen Cedric Henning einzigartige Möbelstücke, individuelle Anfertigungen nach Kundenwünschen oder schicke Accessoires für ein stylisches Zuhause. Das Besondere: Viele der Produkte vertreibt er inzwischen auch über seinen Internet-Shop – mit wachsendem Erfolg. Für die Beratung, Entwicklung und Umsetzung hat er sich der Essener Design- und Kommunikationsagentur „erfüllbar“ anvertraut.

Tischlermeister nutzt Internet erfolgreich als neuen Vertriebsweg2019-01-22T16:29:36+02:00

App für Mittelständler in der Gesundheitsbranche: Praxissoftware mit Abrechnungsservice verhindert Fehler

Physiotherapeuten arbeiten an der Schnittstelle zwischen Arzt, Patient und Krankenkassen. Korrekte Daten sind hier nicht nur für die Kommunikation, sondern auch die Abrechnung enorm wichtig. Dabei offenbaren sich in der Praxis immer wieder Fehlerquellen, die die Zusammenarbeit erschweren.

App für Mittelständler in der Gesundheitsbranche: Praxissoftware mit Abrechnungsservice verhindert Fehler2019-01-22T16:30:06+02:00

Analoge betriebliche Abläufe sauber digital umgesetzt

Das Unternehmen BAR-TEK® ist Spezialist für Motoren-Tuning. Hier geht es nicht um ein Tuning im Sinne von Tieferlegen oder breiter machen, sondern um das Ausreizen der größtmöglichen Leistung des Antriebsaggregats. Dafür unterhält BAR-TEK® sowohl einen eigenen Prüfstand als auch Prüfgeräte und bietet neben der Entwicklung eigener Teile auch Kundenumbauten an. Der Inhaber des Unternehmens arbeitete früher unter anderem als leitender Motoren-Ingenieur bei Ralf Schumacher im Formel 1-Rennstall von Toyota und blickt neben einer 10-jährigen Tätigkeit in der Königsklasse des Automobilsports auf insgesamt 15 Jahre Motorsport-Erfahrung zurück.

Analoge betriebliche Abläufe sauber digital umgesetzt2019-03-06T16:45:47+02:00

next:classroom

Greifen heißt begreifen! Doch die Wirklichkeit der E-Learning-Welt sieht leider ganz anders aus, da die Bildungsangebote die Möglichkeiten der neuen Mobilität nicht ausschöpfen. Stattdessen starrt der Lernwillige lediglich auf sein Smartphone oder Tablet – und lässt andere, für das Lernen wichtige Sinneskanäle außen vor. Aber mit dem Siegeszug der mobilen Geräte mit ihren Sensoren und ihrer Beweglichkeit eröffnen sich fantastische Möglichkeiten, die Informationen mit vielen Sinnen erfahrbar zu machen.

next:classroom2019-01-22T16:34:02+02:00