Fragen + Antworten

Hast du Fragen zu digitalen Themen? Stelle deine Frage in den Digitalen Pott und erhalte die beste Antwort für dich. Wir matchen dich mit passenden Experten.

Stell hier deine Frage in den Digitalen Pott:

  • Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.

beantwortete Fragen

Diese Fragen wurden bereits von Experten beantwortet. Lies sie dir durch – vielleicht kannst du auch noch davon profitieren.

offene Fragen

Hast du die passende Antwort auf die folgenden Fragen? Super! Schreib sie in das Kommentarfeld und wir melden uns bei dir, um dich mit dem Fragesteller zu verknüpfen.

Wichtig für die Lösung ist die DSGVO Konformität und die Cloud-Basis d.h. die Lösung erfordert keine besonderen Prozesse oder Verfahren bei der Installation und Inbetriebnahme und man kann jederzeit über das Internet auf die Lösung zugreifen. Darüberhinaus ist es wichtig, das die Lösungen auch für zukünftige Anwendungen erweiterbar sind und neben dem Zugriff über den Browser auch mobile Apps bieten.

Unternehmen sollten auf Warnsignale wie einen ungewöhnlich hohen Datenfluss oder seltsame Login-Zeiten von Mitarbeitern achten. Gerade die Vorsorge bei der IT-Sicherheit wird für Unternehmen immer wichtiger. Es ist unerlässlich einen Notfallplan griffbereit in der Schublade zu haben, hier können spezialisierte IT-Experten unterstützen, denn: Kommt es beispielsweise zu einer Datenpanne muss laut der DSGVO binnen 72 Stunden die zuständige Aufsichtsbehörde informiert werden.

[fusion_builder_container hundred_percent="no" equal_height_columns="no" menu_anchor="" hide_on_mobile="small-visibility,medium-visibility,large-visibility" class="" id="" background_color="" background_image="" background_position="center center" background_repeat="no-repeat" fade="no" background_parallax="none" parallax_speed="0.3" video_mp4="" video_webm="" video_ogv="" video_url="" video_aspect_ratio="16:9" video_loop="yes" video_mute="yes" overlay_color="" video_preview_image="" border_size="" border_color="" border_style="solid" padding_top="" padding_bottom="" padding_left="" padding_right=""][fusion_builder_row][fusion_builder_column type="1_1" layout="1_1" background_position="left top" background_color="" border_size="" border_color="" border_style="solid" border_position="all" spacing="yes" background_image="" background_repeat="no-repeat" padding_top="" padding_right="" padding_bottom="" padding_left="" margin_top="0px" margin_bottom="0px" class="" id="" animation_type="" animation_speed="0.3" animation_direction="left" hide_on_mobile="small-visibility,medium-visibility,large-visibility" center_content="no" last="no" min_height="" hover_type="none" link=""][fusion_title margin_top="" margin_bottom="" hide_on_mobile="small-visibility,medium-visibility,large-visibility" class="" id="" size="1" content_align="left" style_type="none" sep_color=""] Meine Außendienstmitarbeiter sollen jederzeit auf ihre Daten zugreifen können. Welche Technik ist dafür notwendig? [/fusion_title][fusion_text] Es gibt mehrere Möglichkeiten, Mitarbeitern den Zugriff auf ihre Daten zu ermöglichen: E-Mails können über ActiveSync mit Exchange abgerufen werden. Die Kundendaten im CRM oder auch die allgemeinen Daten können über eine Cloud-Lösung verfügbar gemacht werden. Das ist beispielsweise über einen Filecloud-Dienst oder eine eigene Struktur per VPN möglich. [/fusion_text][/fusion_builder_column][/fusion_builder_row][/fusion_builder_container]

[fusion_builder_container hundred_percent="no" equal_height_columns="no" menu_anchor="" hide_on_mobile="small-visibility,medium-visibility,large-visibility" class="" id="" background_color="" background_image="" background_position="center center" background_repeat="no-repeat" fade="no" background_parallax="none" parallax_speed="0.3" video_mp4="" video_webm="" video_ogv="" video_url="" video_aspect_ratio="16:9" video_loop="yes" video_mute="yes" overlay_color="" video_preview_image="" border_size="" border_color="" border_style="solid" padding_top="" padding_bottom="" padding_left="" padding_right=""][fusion_builder_row][fusion_builder_column type="1_1" layout="1_1" background_position="left top" background_color="" border_size="" border_color="" border_style="solid" border_position="all" spacing="yes" background_image="" background_repeat="no-repeat" padding_top="" padding_right="" padding_bottom="" padding_left="" margin_top="0px" margin_bottom="0px" class="" id="" animation_type="" animation_speed="0.3" animation_direction="left" hide_on_mobile="small-visibility,medium-visibility,large-visibility" center_content="no" last="no" min_height="" hover_type="none" link=""][fusion_title margin_top="" margin_bottom="" hide_on_mobile="small-visibility,medium-visibility,large-visibility" class="" id="" size="1" content_align="left" style_type="none" sep_color=""] Meine Monteure benötigen viel Zeit zur Beschaffung der Ersatzteile für die Baustelle. Gibt es alternative Möglichkeiten? [/fusion_title][fusion_text] Ein integriertes Bestellwesen mit elektronischen Leistungskatalogen von Herstellern und Lieferanten innerhalb eines Warenwirtschaftssystems minimiert die Beschaffungszeiten. Diese Software-Tools sind heute als Apps vorhanden, sodass ein Monteur, der mit einem Tablet oder Smartphone ausgestattet ist, direkt von der Baustelle für den nächsten Tag bestellen kann. Behilflich dabei ist, dass inzwischen alle großen Lieferanten einen 24-Stunden-Service anbieten und Just-in-time-Lieferung somit möglich ist. [/fusion_text][/fusion_builder_column][/fusion_builder_row][/fusion_builder_container]

[fusion_builder_container hundred_percent="no" hundred_percent_height="no" hundred_percent_height_scroll="no" hundred_percent_height_center_content="yes" equal_height_columns="no" menu_anchor="" hide_on_mobile="small-visibility,medium-visibility,large-visibility" class="" id="" background_color="" background_image="" background_position="center center" background_repeat="no-repeat" fade="no" background_parallax="none" enable_mobile="no" parallax_speed="0.3" video_mp4="" video_webm="" video_ogv="" video_url="" video_aspect_ratio="16:9" video_loop="yes" video_mute="yes" video_preview_image="" border_size="" border_color="" border_style="solid" margin_top="" margin_bottom="" padding_top="" padding_right="" padding_bottom="" padding_left=""][fusion_builder_row][fusion_builder_column type="1_1" layout="1_1" spacing="" center_content="no" link="" target="_self" min_height="" hide_on_mobile="small-visibility,medium-visibility,large-visibility" class="" id="" background_color="" background_image="" background_position="left top" background_repeat="no-repeat" hover_type="none" border_size="0" border_color="" border_style="solid" border_position="all" padding_top="" padding_right="" padding_bottom="" padding_left="" dimension_margin="" animation_type="" animation_direction="left" animation_speed="0.3" animation_offset="" last="no"][fusion_title margin_top="" margin_bottom="" hide_on_mobile="small-visibility,medium-visibility,large-visibility" class="" id="" size="1" content_align="left" style_type="none" sep_color=""] Apps – Ist das nicht nur etwas für Heimanwender? [/fusion_title][fusion_text] Antwort: Apps können ganz vielfältig eingesetzt werden, vom Consumer- bis zum Business-Bereich sind alle Facetten vorstellbar. Mithilfe von Apps und deren Integration in bestehende IT-Systeme haben Unternehmen die Möglichkeit, ihre Prozesse zu digitalisieren, zu optimieren und effizienter zu gestalten. Interaktion mit der realen Welt bieten zahlreiche Hardware-Komponenten, wie bspw. ein Barcode-, Karten- oder RFID-Lesegerät, die an ein Smartphone angeschlossen werden können. Bei der Verteilung einer App hat man dann die Wahl zwischen Verteilung über einen App Store oder einer Inhouse-Verteilung, ohne dass Apple oder Google involviert sind. [/fusion_text][/fusion_builder_column][/fusion_builder_row][/fusion_builder_container]